i.safe MOBILE unterstützt mit Weihnachtsspende die Fördervereine der Tafel

v.l.n.r. Martin Haaf (CEO, i.safe MOBILE), Christine Lurz (Vorsitzende Tafelladen Lauda), Maria Fleckenstein (Tafelladen Lauda), Katrin Beuschlein (Bereichsleitung Tafelladen Lauda), Monika Wokal (Tafelladen Bad Mergentheim), Dietrich Grebbin (Vorstand Förderverein Bad Mergentheimer Tafel), Veronika Kluge (Vorsitzende Förderverein Bad Mergentheimer Tafel), Dirk Amann (CTO, i.safe MOBILE), Ludwig Fleckenstein (CFO, i.safe MOBILE)

Die i.safe MOBILE GmbH fördert mit ihrer jährlichen Weihnachtsspende auch dieses Jahr wieder zwei regionale Vereine.


Jeweils 2.500 Euro spendet das Unternehmen aus Lauda-Königshofen an den Förderverein Bad Mergentheimer Tafel und den Förderverein Lauda-Königshofer Tafel. Im Rahmen eines Treffens am 05. Dezember, dem international Tag des Ehrenamtes, überreichte die Geschäftsleitung der i.safe MOBILE GmbH beide Schecks an die Vereinsvorsitzenden. Bei der Spendenübergabe am Unternehmenssitz von i.safe MOBILE gaben die Gäste einen Überblick der aktuellen durch Krisen sehr angespannten Situation in den Tafelläden.

Ohne die 60.000 ehrenamtlichen Helfer der 960 Tafelläden in Deutschland müssten viele Menschen hungern. Die Tafeln retten Lebensmittel und Produkte des täglichen Bedarfs und versorgen mehr als 1,6 Millionen bedürftige Personen in Deutschland. Gerade in der aktuellen Krise mit stark erhöhten Energie- und Lebensmittelkosten und einer gestiegenen Zahl von hilfsbedürftigen ukrainischen Flüchtlingen hat sich seit April dieses Jahres die Kundenzahl der Tafelläden im Tauberkreis mehr als verdoppelt.

Martin Haaf, CEO von i.safe MOBILE: „Als ortsansässiges Unternehmen ist uns soziales Engagement in der Region sehr wichtig. Wir freuen uns, durch unsere diesjährige Weihnachtsspende die Tafeln in ihrer wichtigen Mission zu unterstützen und bedürftigen Menschen gerade jetzt in der Vorweihnachtszeit helfen zu können.“

Katrin Beuschlein, Bereichsleiterin im Tafelladen Lauda berichtet zwar von einer gestiegenen Spendenbereitschaft bei der Bevölkerung, allerdings auch von weniger Lieferungen aus den Lebensmittelmärkten und dadurch weniger Ware, die den Läden zur Verfügung steht. „Hart gekämpft haben die Tafeln der Region für die Zuschüsse, die sie seit 2021 von Kommunen und dem Landkreis erhalten. Zusätzlich zu den privaten und Firmenspenden, die die Fördervereine sammeln, machen diese Zuwendungen die Arbeit der Tafeln überhaupt möglich“, so Christine Lurz (Vorsitzende Tafelladen Lauda). Im Anschluss an die Schecküberreichung brachte Veronika Kluge (Vorsitzende Förderverein Bad Mergentheimer Tafel) Ihre Freude zum Ausdruck: „Wir vom Förderverein sehen die Spende als besondere Wertschätzung für die ehrenamtliche Arbeit der Tafel und bedanken uns herzlich bei der Firma i.safe MOBILE.“